Semalt Expert erklärt, wie Sie den SEO-Wert auf Ihrer Website bewerten



Nach dem Schreiben Ihres Inhalts ist es wichtig zu wissen, welche Parameter zur Bewertung des SEO-Werts dieses Inhalts verwendet werden. Sie müssen herausfinden, wie Sie Ihre Inhalte bewerten und feststellen können, ob Ihre Inhalte von hoher Qualität sind und einen SEO-Wert haben. In diesem Jahr haben wir eine enge Beziehung zwischen Content und SEO gesehen. Da Verbraucher immer relevantere Informationen und Antworten auf ihre Fragen online finden, bemühen sich Content-Vermarkter sicherzustellen, dass die Antworten, die sie auf ihren Webseiten bereitstellen, relevant und für ihre Zielgruppe sichtbar sind.

Ereignisse wie Covid-19 wirkten sich auf die Nachfrage nach optimierten, qualitativ hochwertigen Informationen aus, die eine aktuelle Analyse der Ereignisse weltweit ermöglichten. Mit der Art und Weise, wie Suchmaschinen in den letzten Jahren gereift sind, können Vermarkter nun die Erstellung dynamischer Inhalte ganz oben auf ihren Business-SEO-Plan setzen.

Es gibt einen Prozess zur Erstellung wertvoller Inhalte, und seine Auswirkungen auf die Suchmaschinenoptimierung sind tiefgreifend. Gleichzeitig können sie falsch interpretiert werden. Es ist eine Sache, Wörter zusammenzusetzen und es einen Blog-Beitrag oder einen Artikel zu nennen. Es ist eine andere Sache, Wörter, Sätze und Absätze zu murmeln, die einen echten SEO-Wert für Ihr Unternehmen haben und Ihrer Zielgruppe aussagekräftige Informationen liefern.

Bei Inhalten und SEO ist Quantität nicht immer der beste Ansatz. Durch Hinzufügen einer neuen Ebene aufschlussreicher Inhalte erhöhen Sie jedoch die SEO-Qualität Ihrer Inhalte, wodurch die Leistung Ihrer Website gesteigert werden kann.

Hochwertiger Inhalt

Die Qualität des Inhalts ist bei weitem ein subjektives Thema. Einige Experten halten einen hohen Rang und eine große Menge an Verkehr möglicherweise für ein gutes Qualitätsmerkmal. Andere Experten glauben, dass Qualitätsinhalte durch eine bestimmte Art von Engagement oder bestimmte Maßnahmen bestimmt werden. Das Endziel eines SEO-Inhalts ist es jedoch, Antworten auf die Fragen des Benutzers zu geben. Qualitativ hochwertige Inhalte sind relevant, nützlich und maßgeblich. Um qualitativ hochwertige Inhalte zu erstellen, die auf SERP eine gute Leistung erbringen, müssen Sie die Richtlinien und Best Practices von Google einhalten.

Bei der Erstellung hochwertiger Inhalte sollten Sie nur darauf achten, Suchmaschinen zu beeindrucken. Der Schlüssel liegt darin, das richtige Gleichgewicht zwischen der Optimierung der Suchmaschinenergebnisse und der Optimierung der Inhalte für die Benutzer zu finden. Nur wenn das richtige Gleichgewicht erreicht ist, haben Sie die besten Arten von Inhalten erstellt.

Im Webmaster-Hangout von Google wurde John Muller eine Frage gestellt, und die Frage erforderte eine Antwort darauf, was qualitativ hochwertige Inhalte für Google bedeuteten. In seiner Antwort lenkte er die Wahrnehmung seines Publikums von dem ab, was Google algorithmisch für qualitativ hochwertige Inhalte hält, um sich auf die Interpretation der Nutzer zu konzentrieren. Wenn ein Benutzer der Meinung ist, dass Inhalte von hoher Qualität sind, ist das großartig. Dies erklärt, warum Google in seinem Algorithmus immer Updates veröffentlicht, die versuchen, den Absichten und Interpretationen seiner Nutzer zu entsprechen.

Inhaltswert messen

Jeder, der SEO einsetzen möchte, um die Sichtbarkeit und den Traffic seiner organischen Suchmaschinen zu erhöhen, sollte seine Ergebnisse messen. Dies liegt an der menschlichen Rolle beim Konsum von Inhalten und deren Auswirkung auf das Ranking von Suchmaschinen ist entscheidend, um sicherzustellen, dass Ihre Inhalte sowohl den technischen als auch den menschlichen Anforderungen entsprechen.

Es ist wichtig, dass Sie den Unterschied zwischen dem, was Sie zwischen Inhalt und Rang messen, und dem Messen des Inhaltsumsatzes verstehen. Mit diesem Artikel möchten wir Ihnen zeigen, wie Sie Ihr Inhaltselement und seine Leistung anhand von Suchmaschinenalgorithmen messen können.

1. Technische SEO-Metriken

Technisches SEO wird als Grundlage für SEO-Metriken, organischen Rang und Sichtbarkeit angesehen, die detaillierte Einblicke in die Leistung Ihrer Inhalte in Suchmaschinen geben. Um eine korrekte Bewertung zu erhalten, können Sie eine Kombination bestimmter On- und Off-SEO-Seitenmetriken anzeigen.
Einige zu berücksichtigende Faktoren sind:

2. Metriken für das Website-Engagement

Dies ist eine weitere Messgröße, die zeigt, wo und wie SEO und Inhalt kombiniert werden, um dem Publikum aussagekräftige Informationen zu liefern. Egal wie gut Sie denken, dass Ihr Inhalt ohne Zuschauer niemals seinen beabsichtigten Zweck erfüllen kann. Ohne Klicks von Lesern haben Sie keine Möglichkeit, das Fachwissen in Bezug auf Inhalt, Autorität oder Vertrauenswürdigkeit zu messen oder zu verbessern. Deshalb ist EAT so wichtig.

3. Conversion-Raten

Dies kann an verschiedenen Orten erfolgen, je nachdem, wo sich Ihre Inhalte befinden.

Direkte Quellen: Dies ist direkt von Personen, die Ihre Website/Seite eingegeben haben.

Suche: Dies ist der Datenverkehr von Personen, die Ihre Inhalte auf der Ergebnisseite einer Suchmaschine entdeckt haben.

Verweise: Personen, die Ihre Inhalte über einen Link aus einer anderen Quelle entdeckt haben. Es kann sich um eine andere Website oder um soziale Netzwerke handeln.

Wenn Sie sich die Leistung eines bestimmten Inhalts ansehen, sehen Sie sich die Metriken auf Seitenebene an. Das beinhaltet:

Neue Besucher: Die Anzahl der neuen Klicks, mit denen der Inhalt angezeigt wird.

Interaktionen: Wie interagieren Menschen mit Ihren Inhalten? Hinterlassen sie Kommentare oder nehmen sie an den aufgeführten Aktivitäten teil?

Absprungraten: Bleiben die Leute, um Ihre Inhalte anzuzeigen, oder springen sie in kürzester Zeit ab?

Wert und Conversion: Erleben Sie eine Umsatzsteigerung und ergreift Ihr Publikum Maßnahmen basierend auf Ihren Inhalten?

4. Social-Media-Metriken

Dank der Konnektivität, die soziale Medien bieten, können Menschen auf der ganzen Welt mit Ihrem Unternehmen und Mitgliedern Ihres Teams interagieren. Dies hilft, Vertrauen zu schaffen und eine Verbindung zwischen Ihren Inhalten und Ihrem Publikum herzustellen. Wenn Sie das Verhalten Ihrer Follower in sozialen Medien untersuchen, können Sie sehen, wie die Leute auf Ihre Inhalte reagieren.

Reichweite: Wie groß ist die Reichweite Ihres Publikums? Wie viele Personen werden Ihre Inhalte wahrscheinlich lesen?

Engagement: Mögen, kommentieren und teilen Leute Ihre Inhalte? Steigt die Anzahl Ihrer Follower?

Akquisition: Profitieren Sie von Klickraten für Ihre Seiten, Empfehlungen, sozialen Conversions und Assists?

5. Kennzahlen zur Markenbekanntheit

Diese Messgröße wird normalerweise übersehen, da sie schwer zu verfolgen ist. Eine direkte Messung der Auswirkung von Inhalten auf die Marke sollte jedoch niemals ignoriert werden. Von traditionellen Branding-Metriken bis hin zu Online-Branding gibt das Wissen darüber, wie sich Ihre Inhalte auf Ihre Marke auswirken, einen guten Hinweis auf die Leistung von Inhalten. Der Inhalt beeinflusst die Marke und kann durch Überwachung gesehen werden.

Impressionen: Dies bezieht sich darauf, wie oft Ihr Inhalt angezeigt wird. Es spielt keine Rolle, ob es angeklickt wird oder nicht.

Stimmenanteil: Dies bezieht sich auf die Leistung Ihrer Inhalte im Vergleich zu Ihrer Konkurrenz.

Suchverkehr zwischen Marke und Nicht-Marke: Das Verhältnis von Personen, die nach einer Marke suchen, zu Inhalten, die keine Marke tragen.

6. Ertragskennzahlen

Der Zweck des Inhalts ist die Steigerung des Umsatzes. Aus diesem Grund führen alle Straßen zu einer endgültigen Metrik, die den Einfluss des Inhalts auf die Einnahmen darstellt. Der beste Weg, dies zu erreichen, ist normalerweise eine Kombination aus Medienmetriken für die Berichterstattung und der Anwendung einer Form der Attributionsmodellierung in Bereichen, in denen es schwierig ist, eine Verbindung zum Inhaltselement herzustellen, und wie viel Geld Sie anfangen zu verdienen.

SEO-Metriken: Rang versus zielgerichtete Keywords, schnelle Antworten, eingehende Links.

Lead-Qualität: Zielseiten-Conversions und Wert.

Verkäufe: Seitenwerte, zugeordnete Bewertungen, unterstützte Conversions.

Sicherstellen, dass Ihre Inhalte von Qualität sind

Schlüsselwörter und Ihre Auswahl an Schlüsselwörtern sind wichtige Elemente für das Schreiben von qualitativ hochwertigen Inhalten für SEO. Je besser die Gesamtqualität Ihrer Inhalte ist, desto wertvoller sind Ihre Inhalte. Sie sollten eine Liste Ihrer Keywords haben und sicherstellen, dass Sie diese ordnungsgemäß recherchiert haben, bevor Sie mit dem Schreiben beginnen.

Während Ihres gesamten Inhalts können diese Schlüsselwörter auf natürliche Weise passen, damit der Artikelfluss nicht gestört wird. Denken Sie daran, dass die von Ihnen ausgewählten Keywords ein realistisches Spiegelbild Ihrer Rangfolge sind. Aus diesem Grund müssen Sie Keywords mit einem hohen Suchvolumen verwenden. Im Allgemeinen sollten Sie nach Schlüsselwörtern mit einem Suchvolumen von plus 100 suchen.

Fazit

Das Erstellen großartiger Inhalte benötigt Zeit, um die angestrebten Geschäftsziele zu erstellen, zu bewerten und zu erreichen. Daher ist es keine kluge SEO-Strategie, große Mengen an Inhalten ohne einen Zweck dahinter abzupumpen.

SEO ist eine großartige Möglichkeit, die Leistung von Inhalten zu messen, und der Wert von Inhalten kann jeden Aspekt Ihres Unternehmens zum Guten oder Schlechten beeinflussen. Wenn Sie sich ausschließlich auf das Ranking konzentrieren, können Vermarkter den zusätzlichen Wert des Content-Marketings übersehen.

Es ist wichtig, dass wir verstehen, dass das Ranking nur der Anfang der Reise zur Messung des Inhaltswerts ist. Auf dem Weg zur Erkennung und Zuordnung von Wert zu Ihren Inhalten müssen andere Faktoren bewertet werden. Danke an diesen Artikel und SemaltJetzt wissen Sie, wie Sie die dazwischen liegenden Faktoren messen können. Am Ende sind es so kleine Faktoren, die den Unterschied machen.

mass gmail